Video stabilisieren auf der Konsole

Mit transcode kann man auf der Konsole auch Videos stabilisieren. Um auch in die Zukunft des (verwackelten) Videos gucken zu können, ist dies ein 2-pass-Vorgang:

transcode -J stabilize -i INPUT -y null,null -o dummy

Ohne weiteres kann man nun den Filter anwenden. Hier transcodiere ich ohne Ton und in den verlustfreien Codec „huffyuv“. Das ergibt natürlich eine verhältnismäßig große, ähm, riesige Datei, aber immerhin handelt man sich nicht nicht weitere Kodierartefakte ein:

transcode -J transform -i INPUT -y ffmpeg,null -F huffyuv --export_fps 29.97 -o OUTPUT

Hier habe ich die Ausgabebildrate noch fixiert, da die automatische Erkennung bei dieser speziellen Quelldatei versagte.

Dieser Beitrag wurde unter Computer abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.