Lüneburger Landwehr (West)

Auf der ersten Radreise um Lüneburg herum habe ich einen Teil der Lüneburger Landwehr abgefahren. Jedenfalls soweit es geht, denn teilweise musste man die Gräben, mit denen man das Stapelrecht der Stadt durchsetzen wollte, um die Autobahn und Ortsumgehung herum bauen. Das war ein bisschen nervig, aber wer zuerst baut mahlt zuerst… :-D
Man muss aber anerkennen: Wer ’n ein Mountainbike hat kann hier durchaus auch auf seine Kosten kommen – siehe Hasenburger Schweiz zum Beispiel. Im Süden der Stadt steht der noch einzige verbliebene Wach- und Kontrollturm, ein einer Stelle an der natürliche Grenzen die Umfahrung der Stadt, statt der Landwehr im Osten und Westen, verhinderten. Man hat den Turm an das schon vorhandene Hotel angelehnt – dann wird er nicht schief, so wie ein bekannter Kirchturm der Stadt zuvor…

 

Dieser Beitrag wurde unter Foto, Galerie, Sport, Wohnen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.