Elbquerung: Glückstadt-Wischafen

Laut dem aufgestellten Schild gibt es erst seit 1928 zwischen der (heute) niedersächsischen Gemeinde Wischafen (3000 Einwohner) und der (heute) holsteinischen, von den Dänen als Hamburgkonkurrent geplanten, Glückstadt. Diese zählt nun knappe 11.000 Köpfe – und konnte sich wirtschaftlich nicht durchsetzen.

Die Fährverbindung ist von regionaler und teils überregionaler Bedeutung. Beim Bau der A20 soll von Drochtersen aus ein neuer Tunnel von 6,5km Länge die Elbe unterqueren. Derzeit steht das Projekt mal wieder wegen Klagen und Notwendigkeitsfragen still.

Auf dem Panorama Richtung Nordwesten kann man links das Atomkraftwert Brokdorf erkennen. Es ging erst 1986 an’s Netz und wird voraussichtlich bis 2021 noch Müll für Jahrmilliarden produzieren:

Panorama: Wischafen, Elbe, AKW-Brokdorf, Glückstadt

Dieser Beitrag wurde unter Foto, Galerie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.