Platz für…

Der unweigerliche Drang etwas Verbotenes zu tun ergriff mich heute wieder. Es ging um diese Sachen, die mal viel wert waren. Viel mehr als heute. Man hat sie bezahlt. Mit Zeit. Mit Schweiß. Oder mit Geld. Oder vielleicht auch gar nicht. Im Weg sind sie noch nicht. Gut, ein bisschen Platz kann nie schaden.
Ich hab’s getan. Eine eisige Kälte umweht mich. Das war ein Fehler. Ganz sicher! Immer mache ich alles falsch!
Abfall
Ein Schatten verdunkelt die nackte Stelle auf dem Regal. Wen verletzt? Wenn es auch immer geht, warum nicht jetzt? Vergessen. Ich stelle schnell etwas anderes an die Stelle. Auf das der Raum nicht von mir gefüllt werden muss. So ist es gut. Was ist das eigentlich – das wollte ich doch immer schon mal wegtun? Und schon erzählt der Staubrand von längst vergangengen Zeiten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.