Wasserenthärtung mit Brita Wasserfilter

In Darmstadt ist das Leitungswasser für Neubürger ungewohnt hart. Die Entega misst 18,6 bis 19,8 °dH. Um die Wasserkocher zu schonen und den Teegeschmack wieder dem anzunähern, was man aus Lüneburg gewohnt war, ist nun eine Brita Marella Cool Haushaltsmitglied – da dm den Vertrieb des Eigenmarkengerätes eingestellt hat und nur noch „Maxtra+“ kompatible Ersatzfilter verkauft. Filter kosten 2,67 €/Stk. (3 Stk. 8 €)bei dm, bei Rossmann sind Eigenmarkenfilter für 2,50 €/Stk. (4 Stk. 10 €) zu erstehen während Originalfilter 4,5 €/Stk. kosten (4 Stk. 18 €). In der Bucht kann man natürlich auch Großpackungen der Originale für kaufen – immer noch 4,33 €/Stk. (12 Stk. 52 €).

Stattdessen habe ich dort eine Titrierlösung gekauft um selbst die Wasserhärte in 0,5 °dH prüfen zu können. Insb. interessiert mich natürlich, ob es zwischen Original und Nachbau Unterschiede in den Filterleistungen gibt. Der Test ist allerdings nicht auf eine feste Wassermenge standardisiert, sondern wird einfach mit dem Wasserdurchsatz durchgeführt, der im täglichen Leben anfällt. Die Filterkanne wird durchgehend im Kühlschrank aufbewahrt um dem Bakterienwachstum etwas Einhalt zu gebieten.

Die gemessene Wasserhärte betrug am 30. Juni 2018 18,5 °dH (37 Tropfen auf 10 ml, d.h. 1 Tropfen entsprechen 0,5 °dH).

Originalfilter 1
5 Wochen in Gebrauch: 10,5 °dH (30.06.)

Originalfilter 2
Nach erster 2 l Spülung: 2 °dH (30.06.)
Nach 2 Wochen: 7 °dH (14.07.)
Nach 4 Wochen: 9 °dH, ungefiltert 18 °dH (28.07.)

Nachbaufilter dm
Nach erster 2 l Spülung: 2,5 °dH, ungefiltert 19 °dH (31.07.)
Nach 2 Wochen: 9 °dH (15.08.)
TODO

Rossmann
TODO

Laut Wikipedia definiert das SI-System die Wasserhärte in °dH als 0,1783 mmol/l Erdalkali-Ionen (Calcium und Magnesium). Da der Zusammenhang linear ist halbiert der Filter auch nach vier Wochen Nutzung immer noch die Wasserhärte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Wasserenthärtung mit Brita Wasserfilter

  1. Torsten sagt:

    Ach wat, da fummelt der kleine Bruder also in meinem Fachbereich rum….. :)

    kleiner Tip wenn irgendwann kein Bock mehr auf ständig filter kaufen und Kannen in Kühlschränke stellen hast:
    Natürlich gibt es für dein Problem schon lange technische Lösungen ohne ein ganzes Haus mit einer Enthärtungsanlage auszustatten und groß umzubauen…
    1) Diverse Namhafte Armaturen Hersteller bieten Spültischarmaturen für die Küche mit größeren Ionentauschern für unter die Spüle zum einbauen.
    2) Eine seperate Patrone einbauen und der Standardküchenarmtur zwischenschalten
    Beispiel in Luxusausführung und in verschiedenen Kapazietäten erhältlich, leider Baumarkt-Link aber besser hab ichs auf die schnelle nicht gefunden:
    https://www.bauhaus.info/kuechenarmaturen/grohe-filter-set-red/p/25580976?s_kwcid=AL!5677!3!69169099621!!!g!345997926852!&pla_prpaid=345997926852&ef_id=W2YgkQAAAatTNHXJ:20180804215425:s&pla_adgrid=18381923941&pla_campid=225980341&pla_prch=online&pla_prid=25580976&cid=PSEGoo225980341_18381923941&pla_adt=pla
    2a) günstige Patronen mit Jahreskapazitäten findet man in Großküchenbereich bei Spülmaschienen und in so ziemlich jedem Großbüro wo es diese tollen Kaffeeautonaten gibt…. Also mal vielleicht shoppingmäßig in diesem Bereich suchen….
    Klemme Sie dir auch Notfalls an, kannst du aber sicher auch selber….

    Gruß Torsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.